Mehr Infos zum Thema Sondermüll

Sondermüll_Beispiele Regal (2)
Sondermüll_Annahme Recyclinghof (1)

1. In Originalbehältern sammeln

Sie helfen uns Kosten zu sparen, wenn Sie den Sondermüll in den Originalbehältern anliefern.
Mischen Sie auf keinen Fall eine schadstoffhaltige Substanz mit einer anderen. Die daraus entstehende Mischung kann gefährlicher sein als das Ausgangsprodukt. Auch hier wird die Entsorgung bei solchen Mischungen schwieriger und teurer.
Beachten Sie grundsätzlich die Gefahrensymbole, mit denen die Produkte gekennzeichnet sind, damit Sie sich im Umgang mit den Stoffen richtig verhalten. 

2. Spezielle Regelungen beim Altöl

Die Rücknahme von Altöl ist nur auf dem Recyclinghof möglich (nicht beim Schadstoffmobil) und kostet Geld: 0,50€ pro Liter.
Günstiger und bequemer ist die Abgabe von altem Motoren - und Getriebeöl im Einzelhandel, denn es besteht eine Rücknahmeverpflichtung des Einzelhandels. Allerdings ist es nur dort möglich, wo sie das neue Öl gekauft haben. Dazu ist es wichtig, dass sie die Kaufquittung als Nachweis aufbewahren.

3. Spezielle Regelungen bei Batterien und Akkus

Auch die Rücknahme von Batterien, Knopfzellen und Akkus ist aufgrund einer Rücknahmeverordnung eigentlich ganz bequem für Sie: Überall, wo Batterien verkauft werden, müssen Sammelbehälter für alte Batterien und Akkus aufgestellt sein. Hier können Sie die Batterien entsorgen, unabhängig, ob sie dort etwas gekauft haben. Diese Batterien werden ebenfalls umweltgerecht verwertet bzw. entsorgt.
Eine alte Autobatterie kann stets beim Neukauf einer solchen Batterie entsorgt werden. Dann entfällt der "Entsorgungspfand" von 7,50€ für die neue Batterie. Uralte Autobatterien, die Sie beim Aufräumen finden, nehmen wir sowohl auf dem Recyclinghof, als auch am Schadstoffmobil kostenlos an.

4. Entsorgung von kleinen E-Schrott-Geräten am Schadstoffmobil

Kleine Elektrogeräte können genauso wie der Sondermüll beim Schadstoffmobil abgegeben werden. Dazu gehören beispielsweise Hörgeräte, kleines elektrisches Kinderspielzeug, ein Joystick, eine Computermaus bis hin zu Handys, Akkubohrern, Toastern, Mixern, Kameras, Rasierapparate,  Fön, usw. Größere Geräte (Anhaltspunkt: was nicht mehr in einen 10 l Wassereimer passt) kann am Schadstoffmobil nicht abgegeben werden, sondern nur auf dem Recyclinghof. Mehr Infos zum Elektronik-Schrott finden Sie hier.

5. Entsorgung von Energiesparlampen

Der Einsatz von Sparlampen ist sinnvoll. Das ist mittlerweile unumstritten und das Angebot an Energiesparlampen ist mittlerweile so groß und vielfältig, dass die klassische Glühbirne eigentlich in fast allen Lampen ersetzt werden kann. Da Energiesparlampen allerdings kleine Mengen an Quecksilber enthalten, sollte die Lampen, wenn sie "ausgeleuchtet" haben, unbedingt am Schadstoffmobil, auf dem Recyclinghof oder an einer sonstigen Stelle bei Ihnen in der Nähe abgegeben werden.
Wir haben Ihnen dazu weitere Informationen zusammengestellt!

6. PUR-Schaumdosen

Sogenannter Bauschaum (PU- bzw. PUR-Monatgeschaum) ist auch in leeren oder fast leeren Spraykartuschen Sondermüll, der unbedingt getrennt zurückgegeben werden muss und speziell entsorgt bzw. recycelt wird. Neben dem Schadstoffmobil müssen die leeren "Dosen" mit Montageschaum auch in den Baumärkten zurückgenommen werden. Wir haben weitere Infos zusammengestellt und Rückgabemöglichkeiten aufgelistet.

7. Schadstoffhaltige Substanzen ersetzen

Der vielleicht wichtigste Hinweis: Vermeiden Sie Sondermüll so gut es geht. Oft kommen Sie mit den guten alten "Hausmittelchen" weiter. Führt kein Weg an der Chemie vorbei, dann kaufen Sie nur die Mengen, die Sie für die geplante Verwendung brauchen. Hier einige Beispiele für umweltfreundliche Alternativen:

Schadtoffhaltig: Alternative:
Batterien Akkus
Abflussreiniger Saugglocke, Spirale
Glasreiniger Wasser (mit Essig oder Spülmittel
WC-/Sanitärreiniger Essig oder Scheuermilch
Holzschuhlack Wachs, Naturharzmittel


8. Nicht alles gehört zum Sondermüll

Bei der Schadstoffannahme werden oft Dinge angeliefert, die harmlos sind und bequem anders entsorgt werden können. Dazu gehören beispielsweise:

nicht schadstoffhaltig: Entsorgung:
Ausgehärtetes Malerzubehör
(Pinsel, Rollen, Abstreifgitter)
Restabfallbehälter 
Farbeimer, Lackdosen mit vollständig
ausgetrockneten/ausgehärteten Resten
Restabfallbehälter, bzw. falls vollständig
enleert auch gelber Sack
(Verpackungshinweise beachten!)
leere Spraydosen mit grünem Punkt: Gelber Sack,
sonst Restabfallbehälter
alte CDs/DVDs CD-Sammelstellen
Frittierfett im festen Behälter in den Restabfallbehälter

Weitere Informationen:

Was gehört zum Sondermüll
Entsorgung Schadstoffmobil/Recyclinghof
Termine des Schadstoffmobils
Infos zum Recyclinghof
Spezielle Infos zum Thema Batterien
Spezielle infos zu PUR-Schaumdosen
Spezielle Infos zu Energiesparlampen