Glas und Papier

Die stoffliche Verwertung ist die umweltschonenste Art, Abfälle zu entsorgen, die nicht von vornherein vermieden werden. Es wird Energie gespart und Umweltbelastungen durch die Produktion von neuem Material werden vermindert.
Wertstoffe aus Privathaushalten werden auf Helgoland kostenlos abgeholt.

Wie funktioniert die Glas-Sammlung?

Das Glas wird lose erfasst. Am Abfuhrtag muss das Glas in Behältern, z.B. Körben und Kartons rechtzeitig zur Sammlung an die nächste befahrbare Straße bereit gestellt werden. Die Behälter werden ausgeleert und wieder zurückgestellt.

Was dazugehört:

  • Flaschen
  • Trinkgläser
  • Konservengläser
  • sonstige Hohlgläser

Was nicht dazugehört:

  • Steingut
  • Porzellan bzw. Keramik
  • Glühbirnen
  • Fensterglas bzw. anderes Flachglas

Diese Stoffe können schon in kleinen Mengen die Glasschmelze beeinträchtigen.

Helgoland_Glas_Papiersammlung
Helgoland_Einsammlung Abfall- und Wertstoffe

Papier/Pappe

Altpapier und Pappe/Kartonagen müssen getrennt gebündelt werden, denn sie werden in verschiedene Ballen gepresst, da sie für den weiteren Transport und Umschlag unterschiedlich vorbehandelt werden (Verpressung der Kartonnagen zu Ballen)
Die Bündel müssen an den Abfuhrtagen gut sichtbar am Straßenrand stehen.

Was dazugehört:

  • Zeitungen, Illustrierte
  • Prospekte, Kataloge
  • Telefonbücher
  • Schreib- u. Computerpapier
  • Pappe, Kartonagen, Packpapier
  • Verpackungen aus Papier/Pappe

Was nicht dazugehört:

  • Kohle- und Blaupapier
  • Tapeten
  • verschmutztes Papier
  • fettdichtes und wasserfestes Papier (Pergamentpapier)

Abfuhrtermine

Die Abfuhrtermine erfahren Sie hier.